13 Mai

Bisher spielt sich die Geschichte (1 Band Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen) ausschließlich in dem Teil der Welt ab, der auf der Landkarte eingezeichnet ist. Doch wie die Leser vom ersten Buch bereits festgestellt haben, ist die Welt Araga wesentlich größer und komplexer.
Weitere Ländereien, Völker und Geschichten werden in den beiden Folgebänden, die zeitlich direkt an den ersten Teil anknüpfen, eingeführt und näher beschrieben. Dabei wird die Bedrohung aus dem Norden eine zentrale Rolle spielen und es wird aus der Sicht von verschiedenen Teilnehmer der Tr‘ aww‘ alyng erzählt.
Diese Trilogie stellt die Weichen für den anschließenden Hauptteil, der zeitlich versetzt in einem anderen Gebiet der Welt spielt. Dafür sind sieben weitere Bände geplant. Momentan arbeitet Niklas J. Wingender am zweiten Band der Trilogie.

Hier ein Einblick in den Schreibprozess:
Der Autor Niklas J. Wingender arbeitet zur Zeit mit Hochdruck am zweiten Band. Alle Kapitel sind gegliedert, alle Personen ausgearbeitet, der Plot steht und eine Menge Arbeit wartet. Ein dickes Buch wird es werden, soviel steht fest!
Es wird aus der Sicht von 5 Hauptfiguren erzählt, von denen zwei besonders hervorstechen. Außerdem gibt es noch weitere 6 Nebenfiguren, aus deren Sicht ebenfalls erzählt wird. Die Handlungsstränge werden durch Zeit und Raum getrennt zueinander finden und alte Bekannte werden wieder auftauchen. Natürlich wird die Geschichte vom Debütroman “Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen” aufgegriffen und darauf aufgebaut, durch Rückblenden und Gespräche aber auch deren Inhalt wieder aufgefrischt. Es handelt von Leid, Kummer und Verrat, aber auch Glück, Treue und Liebe. Rasant und spannend wird durch die Welt Araga geführt, aber dabei geht nichts vom bildgewaltigen Schreibstil verloren. Dieses Buch -es wird episch!
Aber bis zum Druck vergeht noch eine Menge Zeit und tausende Stunden Arbeit!
In der Zeit werden hoffentlich noch viele Bücher vom Debütroman verkauft, damit die Motivation zu schreiben weiterhin hoch gehalten wird, nachdem bereits sehr viele positive Rückmeldungen gegeben wurden.
Bis dahin wünsche ich euch allen: Das Gefühl von Sonne!